Frau des Windes

Frau des Windes

By (author)  , Translated by 

List price: US$26.94

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Schon als Kind sieht sie die Welt mit eigenen Augen, hält sich für ein Pferd und bewohnt einen Kosmos aus Fabelwesen. Den Konventionen ihrer reichen englischen Familie mißtraut Leonora, sie sagt sich von allen Zwängen los und erkämpft sich das Recht, eine in der Gesellschaft und an der Staffelei absolut freie Frau zu werden. In der wahnwitzigen Liebe zu dem Maler Max Ernst stürzt sie in wonnevolle Abgründe. Mit ihm zusammen ergibt Leonora sich in Paris dem Sinnestaumel des Surrealismus, ist eng befreundet mit Dalí, Miró und Picasso. Als Max Ernst im Zweiten Weltkrieg interniert wird, verliert Leonora den Verstand und wird in eine Anstalt eingewiesen. Nach Ausbruch und Flucht über den Atlantik erobert sie, unterstützt durch ihre Freundin Peggy Guggenheim, die Kunstwelt New Yorks. Vertrieben, getrieben und besessen - in ihrer letzten Heimat Mexiko schafft sie, beseelt durch eine letzte große Liebe, Meisterwerke so singulär wie ihre Geschichte selbst.§Das außergewöhnliche Leben der Leonora Carrington (1917-2011) wird in den Händen Elena Poniatowskas zu einem weltumspannenden Abenteuer, einem Schrei nach Freiheit und einem Zeugnis von bedingungsloser Leidenschaft.show more

Product details

  • Hardback | 495 pages
  • 126 x 205 x 35mm | 561g
  • Insel Verlag GmbH
  • German
  • 3458175318
  • 9783458175315
  • 2,373,639

About Elena Poniatowska

Die Schriftstellerin und Journalistin Elena Poniatowska wurde 1932, als Tochter des exilierten polnischen Thronerben Jean Evremont Poniatowski Sperry und einer Mexikanerin, in Paris geboren. 1941 floh die Familie vor dem 2. Weltkrieg nach Mexiko. Trotz ihrer Abstammung aus dem Hochadel solidarisierte sie sich schon früh mit den Unterdrückten und machte sich mit ihren eigenwilligen poetisch-realistischen Reportagen einen Namen. Immer wieder verleiht Elena Poniatowska den Marginalisierten der Gesellschaft eine literarische Stimme, stellt deren Perspektive auf gesellschaftliche Ereignisse und Entwicklungen dar. In Fuerte es el silencio (1980, dt. Stark ist das Schweigen. Vier Reportagen aus Mexiko, 1987) verbindet sie Interviews, Nachrichten und Reden zu Collagen, in denen sie vier politisch brisante Themen Mexikos, darunter das Massaker an demonstrierenden Studenten 1968, verarbeitet. In zwei Romanen setzt sie sich mit schillernden Persönlichkeiten der mexikanischen Künstlerwelt auseinander. In Querido Diego, te abraza Quiela (1978, dt. Lieber Diego, 1989) beschwört sie die Liebesgeschichte zwischen Diego Rivera und Angelina Beloff in Briefform herauf, und in Tinísima. Vida de Tina Modotti (1992, dt. Tinissima. Der Lebensroman der Tina Modotti, 1996), einer breit angelegten Romanbiographie, an der sie zehn Jahre gearbeitet hatte, das Leben der Fotografin Tina Modotti. 1979 wurde ihr der Mexikanische Nationalpreis für Journalismus zugesprochen. Elena Poniatowska lebt in Chimalistac in Mexiko. Sie ist Doktor Honoris Causa der Universitäten von Sinaloa, von Toluca, der New Yorker Columbia University und der University of Florida in Miami.show more

Review quote

»Alles ist spannend zu lesen, bildend, oft überbordend bunt. Das sprudelt wie Schaumwein über den Rand dieser Biografie, die fesselnd ist wie ein Roman.«show more