• Die Kunst der Täuschung: Risikofaktor Mensch

    Die Kunst der Täuschung: Risikofaktor Mensch (Paperback)(German) By (author) Kevin D. Mitnick, By (author) William Simon, Translated by Jürgen Dubau

    $14.03 - Free delivery worldwide Available
    Dispatched in 3 business days
    When will my order arrive?
    Add to basket | Add to wishlist |


Other books

Other people who viewed this bought
Showing items 1 to 10 of 10

 

Reviews | Bibliographic data
  • Full bibliographic data for Die Kunst der Täuschung

    Title
    Die Kunst der Täuschung
    Subtitle
    Risikofaktor Mensch
    Authors and contributors
    By (author) Kevin D. Mitnick, By (author) William Simon, Translated by Jürgen Dubau
    Physical properties
    Format: Paperback
    Number of pages: 416
    Width: 133 mm
    Height: 185 mm
    Thickness: 20 mm
    Weight: 398 g
    Language
    German
    ISBN
    ISBN 13: 9783826615696
    ISBN 10: 3826615697
    Classifications

    Warengruppen-Systematik des deutschen Buchhandels: 16320
    Libri: DATE6300, DATE6400, SICH0722, INTG4150, HACK2000
    Publisher
    mitp-Verlag
    Publication date
    01 March 2006
    Author Information
    Kevin Mitnick, einst der meistgesuchte Verbrecher der USA, inzwischen rehabilitiert und als Sicherheitsberater unterwegs, gilt nach wie vor weltweit als der Prototyp des Hackers.
    Review quote
    Das Buch liefert endlich vielfältige Sicherheitsbetrachtungen für die größte Bedrohung der Computersysteme - der Menschen. Der Autor ist einer, der es wissen muss: Kevin Mitnick,(...) Er und sein Co-Autor zeigen auf teils haarsträubende Weise, wie einfach es sein kann, Firmenmitarbeiter und Insider hereinzulegen, sich Passwörter zu erschleichen und den gesamten, teuer erkauften technischen Schutzwall einer Firma oder Behörde zu umgehen. Der Trick: Social Engineering, die professionelle Version von Dreistigkeit. Mitnick zeigt die vielen kleinen Einzelschritte, die mit ausgefeilter Planung andere Menschen gezielt manipulieren und täuschen, bis sie die gewünschten Informationen herausgeben. Mitnick und sein Co-Autor erklären in kleinen Happen und flapsigem Stil Betrugsszenarien und deren Konsequenzen. Die Geschichten könnten aus einem schlechten Krimi sein und hinterlassen teils Ungläubigkeit und bei so manchem Leser sicher ab und zu ein schlechtes Gewissen. Die Autoren stellen aber auch klar, das Mitarbeiter nicht per se Idioten sind, sondern dass einfach alle Menschen anfällig für Manipulationen sind. Zu den vielen kleinen Geschichten gibt es Trickanalysen und der Leser erfährt, welche Möglichkeiten Unternehmen haben, Mitarbeiter zu sensibilisieren und das Unternehmen gegen solche Sicherheitslücken besser zu schützen. Internet Professionell, 05/2003 Risikofaktor Mensch (...) mit diesem Faktor beschäftigen sich die beiden Autoren. »Social Engineering« heißt die Kunst der Täuschung, von der Mitnick sich abgewandt hat, um nach fünf Jahren Gefängnis anderen zu helfen, sich gegen Attacken im eigenen System/Netz zu wehren. Neben erhellenden Geschichten, die die Autoren erzählen, könnten Richtlinien zur Informationssicherheit ein Anlass für genaues Studium sein. iX, 08/2003