• Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
  • Format: Paperback | 529 pages
  • Language: English / German
  • Dimensions: 126mm x 188mm x 32mm | 599g
  • Publication date: 11 February 2013
  • ISBN 10: 3827418399
  • ISBN 13: 9783827418395
  • Edition: 2
  • Edition statement: 2nd
  • Illustrations note: black & white illustrations, bibliography

Product description

Sind wir Marionetten unserer eigenen Gene? Nach Richard Dawkins vor 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Uberleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einwegebehalter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir namlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukampfen. Zum 30. Jubilaum des "egoistischen Gens" erscheint diese Ausgabe - mit einem neuen Vorwort von Richard Dawkins und einem von Wolfgang Wickler. Meinungen zum Buch: >>Dieses Buch sollte gelesen werden, kann gelesen werden, und das von nahezu jedem. Es beschreibt mit grossem Geschick eine neue Facette der Evolutionstheorie.William D. Hamilton in Science" >>Gelehrt, geistreich und sehr gut geschrieben ausgesprochen gut.Peter Medawar in The Spectator" >> Dieses mit Eleganz und Prazision gedachte und mit Witz und Leidenschaft geschriebene Buch Das egoistische Gen hat in 30 Jahren weder an Faszination noch an Aktualitat einbusst. Es sollte weiterhin Pflichtlekture sein fur alle Vertreter der Biologie und der Spezialbereiche aus Anthropologie, Epistemologie, Erkenntnistheorie, Ethik, Medizin, Okologie, Okonomie, Philosophie, Psychologie, Soziologie, die sich heutzutage mit dem Beinamen "Evolutionar" schmucken.Wolfgang Wickler in seinem Vorwort zu diesem Buch" >>Hier liegt ein echter kultureller Meilenstein unserer Zeit vor.The Independent" >>Kaufen Sie dieses Buch, lesen Sie es, und empfehlen Sie es Ihren Studenten. es gibt noch nichts anderes Vergleichbares.Animal Behaviour""

Other people who viewed this bought:

Showing items 1 to 10 of 10

Other books in this category

Showing items 1 to 11 of 11
Categories:

Author information

Richard Dawkins ist Evolutionsbiologe und lehrt an der Universitat Oxford; er ist erster Inhaber des neu eingerichteten Charles-Simonyi-Lehrstuhls fur Allgemeinverstandliche Naturwissenschaft. In Deutschland wurde er durch dieses und weitere zahlreiche Sachbucher bekannt."

Review quote

Richard Dawkins ist nicht nur Biologe, sondern gilt bei vielen als einer der klugsten und unterhaltsamsten Universalgelehrten der Gegenwart. Vollig zu Recht! Im Buch "Das egoistische Gen" entfuhrt er den Leser in die wunderbaren Mechanismen, die die Genetik uns und allen anderen Lebewesen schenkt. Spannend und humorvoll zeigt er, wo die Gene uns beherrschen und wo wir uns wiederum von ihren Vorgaben befreit haben. Er entfuhrt den Leser in die grossen Zusammenhange des Lebens." www.zdf.de, 1.11.2008 Es ist Dawkins' Verdienst, die Evolutionstheorie anschaulich und leicht verstandlich zu formulieren. Stuttgarter Zeitung, 16. 11.2007 Das glanzend geschriebene Werk, das als eines der besten wissenschaftlichen Sachbucher gilt, (...) trug wesentlich dazu bei, dass sich sowohl bei den Fachkollegen wie auch bei der interessierten Offentlichkeit die Vorstellungen uber Evolution nachhaltig veranderten. Bis heute wurde es in 27 Sprachen ubersetzt (...) und halt bei einer Gesamtauflage von weit mehr als einer Million Exemplaren. Der Standard Kultur, 9.01.2007 Dawkins intelligenter Klassiker liest sich noch immer frisch und spannend. Man mag seinen radikalen Einsichten beipflichten oder sie ablehnen - in jedem Fall muss man seinen Wortwitz und die klare verstandliche Sprache lieben und seine visionare Weitsicht bewundern. Laborjournal"

Back cover copy

>>Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker>Dieses Buch sollte gelesen werden, kann gelesen werden, und das von nahezu jedem. Es beschreibt mit grossem Geschick eine neue Facette der Evolutionstheorie.>Gelehrt, geistreich und sehr gut geschrieben ausgesprochen gut.> Dieses mit Eleganz und Prazision gedachte und mit Witz und Leidenschaft geschriebene Buch Das egoistische Gen hat in 30 Jahren weder an Faszination noch an Aktualitat einbusst. Es sollte weiterhin Pflichtlekture sein fur alle Vertreter der Biologie und der Spezialbereiche aus Anthropologie, Epistemologie, Erkenntnistheorie, Ethik, Medizin, Okologie, Okonomie, Philosophie, Psychologie, Soziologie, die sich heutzutage mit dem Beinamen "Evolutionar" schmucken.>Hier liegt ein echter kultureller Meilenstein unserer Zeit vor.>Kaufen Sie dieses Buch, lesen Sie es, und empfehlen Sie es Ihren Studenten. es gibt noch nichts anderes Vergleichbares.

Table of contents

30 Jahre "Das egoistische Gen" - eine Einführung Vorwort zur deutschen Ausgabe Vorwort zur zweiten Auflage Vorwort zur ersten Auflage 1. Warum gibt es Menschen? 2. Die Replikatoren 3. Die unsterblichen Spiralen 4. Die Genmaschine 5. Aggression : Die egoistische Maschine und die Stabilität 6. Genverwandtschaft 7. Familienplanung 8. Der Krieg der Generationen 9. Der Krieg der Geschlechter 10. Kratz mir meinen Rücken, dann reite ich auf deinem! 11. Meine, die neuen Replikatoren 12. Nette Kerle kommen zuerst ans Ziel 13. Die große Reichweite des Gens Nachbemerkungen Literatur Index