50 Schlusselideen Philosophie

50 Schlusselideen Philosophie

Hardback Language: English / German

By (author) Ben Dupré, By (author) Ben Dupr, Translated by Regina Schneider

$28.48

Free delivery worldwide
Available
Dispatched in 3 business days
When will my order arrive?

  • Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
  • Format: Hardback | 208 pages
  • Language: English / German
  • Dimensions: 180mm x 202mm x 22mm | 522g
  • Publication date: 22 January 2010
  • ISBN 10: 3827423945
  • ISBN 13: 9783827423948
  • Edition statement: 2010 ed.
  • Illustrations note: 150 schwarz-weiße Abbildungen

Product description

Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Erkenntnisse, Argumente und SchlussfolgerungenHaben Sie je nachts wachgelegen und darüber gegrübelt, inwiefern Sie sicher sein können, dass die Welt um uns herum real ist? Vielleicht sind wir ja bloß Gehirne ohne Körper, die unter der Regie einer fremden Macht in einer Nährflüssigkeit schwimmen?Mit solchen Gedankenspielen wären Sie jedenfalls nicht allein - vielmehr sogar in illustrer Gesellschaft. Denn diese und ähnliche Fragen - vom Schleier der Wahrnehmung bis zum Schiff des Theseus, vom Barbier-Paradoxon bis zu Ockhams Rasiermesser - sind über Jahrhunderte hinweg, von Platon bis Popper, Gegenstand philosophischer Überlegungen gewesen.In diesem anregenden Buch führt uns Ben Dupré in 50 leicht verständlichen Essays an die großen Probleme von Wissen, Bewusstsein, Identität, Ethik, Glauben, Gerechtigkeit, Sprache, Bedeutung und Ästhetik heran, mit denen sich berühmte Denker von der Zeit der Griechen bis zum heutigen Tag immer wieder auseinandergesetzt haben.50 Schlüsselideen Philosophie macht schwierige Konzepte anschaulich, öffnet Zugänge in die philosophische Begriffswelt und räumt mit Missverständnissen auf. Für alle, die sich einen ersten Überblick über die westliche Philosophie verschaffen wollen, ist dieses Buch die perfekte Einführung.Das Gehirn im TankPlatons HöhleDer Schleier der WahrnehmungCogito ergo sumVerstand und ErfahrungDie dreiteilige Theorie des WissensDas Leib-Seele-ProblemWie ist es, eine Fledermaus zu sein?Der Turing-TestDas Schiff des TheseusDer Geist der AnderenHumes GuillotineDes einen Freud .Die Theorie des Göttlichen MoralgebotsDie Buh-Hurra-TheorieDie Zweck-Mittel-DebatteDie ErfahrungsmaschineDer Kategorische ImperativDie Goldene RegelHandlungen und UnterlassungenDas Argument der Schiefen EbeneÜber den Ruf der Pflicht hinausIst es (moralisch) schlecht, Pech zu haben?TugendethikFühlen Tiere Schmerzen?Haben Tiere Rechte?ArgumentformenDas Barbier-ParadoxonDer Fehlschluss des SpielersDas Sorites-Paradoxon"Der König von Frankreich hat eine Glatze"Der Käfer in der SchachtelWissenschaft und PseudowissenschaftParadigmenwechselOckhams RasiermesserWas ist Kunst?Der intentionale FehlschlussDer teleologische GottesbeweisDer kosmologische GottesbeweisDer ontologische GottesbeweisDas Problem des BösenDie Verteidigung der WillensfreiheitGlaube und VernunftPositive und negative FreiheitDas DifferenzprinzipLeviathanDas GefangenendilemmaStraftheorienRettungsboot ErdeGerechter Krieg

Other books in this category

Showing items 1 to 11 of 11
Categories:

Author information

Ben Dupre unterrichtete klassische Philologie am Exeter College in Oxford, bevor er ins Verlagswesen wechselte. Von 1993 bis 2004 war er Programmplaner fur Kindersachbucher bei Oxford University Press. Er besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung darin, schwierige und herausfordernde Sachverhalte fur ein breites Publikum aufzubereiten. Dupre ist ein begabter Cembalo- und Gambenspieler und lebt mit seiner Familie in Oxford.

Review quote

[Der Autor] macht schwierige Konzepte anschaulich, offnet Zugange in die philosophische Begriffswelt und raumt mit Missverstandnissen auf."MainEcho"50 Schlusselideen Philosophie macht schwierige Konzepte anschaulich, offnet Zugange in die philosophische Begriffswelt und raumt mit Missverstandnissen auf. Fur alle, die sich einen ersten Uberblick uber die westliche Philosophie verschaffen wollen, ist dieses Buch die perfekte Einfuhrung."Lehrerbibliothek.de"Das Buch, das auch neueste Erkenntnisse aufgreift, prasentiert zahlreiche Fallbeispiele und erlautert die Argumente der wichtigsten Kopfe der Psychologie. Adrian Furnham macht in 50 kompakten und leicht verstandlichen Essays die zentralen Konzepte der Psychologie nachvollziehbar und vermittelt dem Leser die Begriffswelt der Psychologen zur Beschreibung und Erklarung menschlichen Verhaltens."wissenschaft-online.de"Dupre gelingt es, dem interessierten Leser auf leicht verstandliche und unterhaltsame Weise die Grundideen der westlichen Philosophie zu vermitteln. Fur diejenigen, die sich einen ersten Einblick in die philosophische Gedankenwelt Platons, Augustinus, Leibniz und Co versprechen, ist dieses Buch gewiss eine Bereicherung"wissenschaft-online.de"(...) ist die Welt um uns uberhaupt real und nicht bloss die Vorstellungs-Illusion eines Gehirns, das in einer Nahrlauge schwimmt? Ben Dupre greift solche verbreiteten Irritationen auf, um in leichthandigen Essays die grossen Problemstellungen der Philosophie abzuhandeln, von Platons Hohle bis zur Theorie des gerechten Krieges."borsenblatt"

Back cover copy

Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Erkenntnisse, Argumente und Schlussfolgerungen Haben Sie je nachts wachgelegen und daruber gegrubelt, inwiefern Sie sicher sein konnen, dass die Welt um uns herum real ist? Vielleicht sind wir ja bloss Gehirne ohne Korper, die unter der Regie einer fremden Macht in einer Nahrflussigkeit schwimmen? Mit solchen Gedankenspielen waren Sie jedenfalls nicht allein vielmehr sogar in illustrer Gesellschaft. Denn diese und ahnliche Fragen vom Schleier der Wahrnehmung bis zum Schiff des Theseus, vom Barbier-Paradoxon bis zu Ockhams Rasiermesser sind uber Jahrhunderte hinweg, von Platon bis Popper, Gegenstand philosophischer Uberlegungen gewesen. In diesem anregenden Buch fuhrt uns Ben Dupre in 50 leicht verstandlichen Essays an die grossen Probleme von Wissen, Bewusstsein, Identitat, Ethik, Glauben, Gerechtigkeit, Sprache, Bedeutung und Asthetik heran, mit denen sich beruhmte Denker von der Zeit der Griechen bis zum heutigen Tag immer wieder auseinandergesetzt haben. 50 Schlusselideen Philosophie macht schwierige Konzepte anschaulich, offnet Zugange in die philosophische Begriffswelt und raumt mit Missverstandnissen auf. Fur alle, die sich einen ersten Uberblick uber die westliche Philosophie verschaffen wollen, ist dieses Buch die perfekte Einfuhrung. Das Gehirn im Tank Platons Hohle Der Schleier der Wahrnehmung Cogito ergo sum Verstand und Erfahrung Die dreiteilige Theorie des Wissens Das Leib-Seele-Problem Wie ist es, eine Fledermaus zu sein? Der Turing-Test Das Schiff des Theseus Der Geist der Anderen Humes Guillotine Des einen Freud Die Theorie des Gottlichen Moralgebots Die Buh-Hurra-Theorie Die Zweck-Mittel-Debatte Die Erfahrungsmaschine Der Kategorische Imperativ Die Goldene Regel Handlungen und Unterlassungen Das Argument der Schiefen Ebene Uber den Ruf der Pflicht hinaus Ist es (moralisch) schlecht, Pech zu haben? Tugendethik Fuhlen Tiere Schmerzen? Haben Tiere Rechte? Argumentformen Das Barbier-Paradoxon Der Fehlschluss des Spielers Das Sorites-Paradoxon Der Konig von Frankreich hat eine Glatze" Der Kafer in der Schachtel Wissenschaft und Pseudowissenschaft Paradigmenwechsel Ockhams Rasiermesser Was ist Kunst? Der intentionale Fehlschluss Der teleologische Gottesbeweis Der kosmologische Gottesbeweis Der ontologische Gottesbeweis Das Problem des Bosen Die Verteidigung der Willensfreiheit Glaube und Vernunft Positive und negative Freiheit Das Differenzprinzip Leviathan Das Gefangenendilemma Straftheorien Rettungsboot Erde Gerechter Krieg

Table of contents

Das Gehirn im Tank Platons Höhle Der Schleier der Wahrnehmung Cogito ergo sum Verstand und Erfahrung Die dreiteilige Theorie des Wissens Das Leib-Seele-Problem Wie ist es, eine Fledermaus zu sein? Der Turing-Test Das Schiff des Theseus Der Geist der Anderen Humes Guillotine Des einen Freud ... Die Theorie des Göttlichen Moralgebots Die Buh-Hurra-Theorie Die Zweck-Mittel-Debatte Die Erfahrungsmaschine Der Kategorische Imperativ Die Goldene Regel Handlungen und Unterlassungen Das Argument der Schiefen Ebene Über den Ruf der Pflicht hinaus Ist es (moralisch) schlecht, Pech zu haben? Tugendethik Fühlen Tiere Schmerzen? Haben Tiere Rechte? Argumentationsformen Das Barbier-Paradoxon Der Fehlschluss des Spielers Das Sorites-Paradoxon "Der König von Frankreich hat eine Glatze" Der Käfer in der Schachtel Wissenschaft und Pseudowissenschaft Paradigmenwechsel Ockhams Rasiermesser Was ist Kunst? Der intentionale Fehlschluss Der teleologische Gottesbeweis Der kosmologische Gottesbeweis Der ontologische Gottesbeweis Das Problem des Bösen Die Verteidigung der Willensfreiheit Glaube und Vernunft Positive und negative Freiheit Das Differenzprinzip Leviathan Das Gefangenendilemma Straftheorien Rettungsboot Erde Gerechter Krieg